Arzt: 03491 - 407181 Onlinetermin Physio: 03491 - 407180

Integrierte Versorgung

Die herkömmlich betriebene Monotherapie auf der alleinigen Grundlage einer bildgebenden Diagnostik ist nach der bisherigen Studienlage für unspezifische Schmerzen des Stütz- und Bewegungssystems unwirksam. Nur komplexe und multimodal greifende Therapiestrategien können einen guten Effekt auf die positive Beeinflussung dieser Schmerzsyndrome haben.

Eine moderne nichtoperative ambulante Schmerztherapie ist komplex, multimodal und beinhaltet 50-70 Behandlungsstunden über einen Zeitraum von ca. 21 Tagen. In der neurophysiologisch geprägten medizinischen Wissenschaft ist man sich in der Grundeinstellung einig. Nicht die Entzündungskomponente oder das muskuläre Defizit machen das Schmerzproblem aus, sondern die Dauerspannung an den Sehnenansätzen (Dauerreiz an den Nozizeptoren), hervorgerufen durch eine verkürzte und inkoordinierte muskuläre Situation.

Unser interdisziplinär arbeitendes Ärzteteam hält für sie unter Zusammenarbeit unseres Therapiezentrums folgende Integrierte Versorgungskonzepte bereit:

Zweitmeinung vor einer Operation

Bei vielen chronischen Erkrankungen geht es nicht selten um Fragen, die das Leben komplett verändern. Die Wahl der Therapie, ob konservativ oder operativ und die Wahl der richtigen Behandlungsmethode, will bei der oft langwierigen Therapie wohl überlegt sein.
Es können dabei, so wie vom Gesetzgeber gefordert, noch offene Fragen besprochen werden und alle Optionen der Behandlungsmöglichkeiten erläutert werden. Eine differenzierte interdisziplinäre Diagnostik und eine erfolgreiche Anbehandlung mit komplexen konservativen Therapiemethoden können eine vermeidbare und oft unnötige Operation verhindern.

Ambulante interdisziplinäre schmerztherapeutische Diagnostik und Komplexbehandlung

Das interdisziplinär arbeitende Ärzteteam erstellt Ihren individuellen Behandlungsplan unter der Berücksichtigung aller relevanten Behandlungsoptionen. Neben den herkömmlichen Behandlungsmaßnahmen mit Medikamenten, Infusionen und Injektionen legen wir großen Wert auf die funktionellen Behandlungsoptionen aus der Manualtherapie und der Osteopathie. Im Therapieteam wird der Behandlungsverlauf auf Effektivität überprüft und neu aufeinander abgestimmt. Die Behandlung von Patienten mit langjährigen chronischen Schmerzen sollen mit einem multimodalen Schmerzkonzept nach den Qualitätskriterien der ANOA (OPS-Code 8-977) behandelt werden.

Ambulante multiprofessionelle schmerztherapeutische Diagnostik und Komplexbehandlung

Der orthopädische Facharzt erstellt Ihren individuellen Behandlungsplan unter der Berücksichtigung aller relevanten Behandlungsoptionen. Neben den herkömmlichen Behandlungsmaßnahmen mit Medikamenten, Infusionen und Injektionen legen wir großen Wert auf die funktionellen Behandlungsoptionen aus der Manualtherapie und der Osteopathie. Im Therapieteam wird der Behandlungsverlauf auf Effektivität überprüft und neu aufeinander abgestimmt. Eine frühzeitige Einleitung von effektiven Diagnostik- und Therapiemaßnahmen von akuten Schmerzzuständen (zum Beispiel bei einem Bandscheibenvorfall und anderen Schmerzzuständen des Stütz- und Bewegungssystems) kann eine Schmerzchronifizierung von vornherein begegnen.

Ambulante rehabilitative Komplexbehandlung geriatrischer Patienten durch ein interdisziplinäres Team

Mobile geriatrische Patienten sollen durch ein neuartiges umfassendes und qualifiziertes Behandlungs- und Betreuungskonzept mittels strukturierter ineinandergreifender medizinischer, therapeutischer, pflegerischer und sozialer Leistungsbereiche an einem zentralen Leistungserbringungsort wohnortnah versorgt werden.

Osteoporose mit einem Konzept begegnen

Mit der Verbesserung der Diagnostik und Therapie durch ein ambulantes osteologisches Kompetenzzentrum (Qualitätsstandard nach den Richtlinien des osteologischen Schwerpunktzentrum DVO) werden Ursachen und Risikofaktoren, die diese Störungen im Halte- und Bewegungsapparat bedingen, im individuellen Einzelfall frühzeitiger identifiziert und minimiert.

Migräne - Kopfschmerz – Schwindel

Bei sehr vielfältigen kopfschmerzauslösenden Ursachen spielen neurovegetative, das Gefäßsystem betreffende Regelmechanismen, eine entscheidende Rolle. Über diese Regelkreise werden auch die Gefäße der Hirnversorgung beeinflusst und können somit eine Migräne auslösen. Der neurovegetative Behandlungsansatz setzt genau an dieser Stelle in der Kopfschmerzbehandlung ein. Neben den herkömmlichen Behandlungsmaßnahmen mit Medikamenten, Infusionen und Injektionen legen wir großen Wert auf die neurophysiologisch-funktionellen Behandlungsoptionen aus der Manualtherapie und der Osteopathie.

Onlinetermin

Ab sofort können Sie für die orthopädische Praxis einen Termin online buchen.

» Termin vereinbaren